Sicherheitsdatenblätter


Sicherheitsdatenblatt-Software: SDBs einfach und rechtskonform erstellen

Sicherheitsdatenblätter sind ein wichtiger Bestandteil der täglichen Arbeit eines EHS-Managers (Environment, Health & Safety). Vertreter von Industriezweigen mit sicherheitsrelevanten Produkten und Dienstleistungen sind zur Erstellung eines begleitenden Sicherheitsdatenblattes verpflichtet. Es gelten strenge Regeln zur Kennzeichnung von Gefahrstoffen und Gemischen, die in diversen Verordnungen festgelegt sind. Eine leicht zu bedienende Sicherheitsdatenblatt-Software hilft dabei, die vielfältigen und komplexen Verpflichtungen rechtssicher zu erfüllen.

Nicht nur für die Arbeit im Labor relevant: Sicherheitsdatenblätter

Kurzüberblick: Warum ist die Sicherheitsdatenblatt-Verwaltung notwendig?

Ein Sicherheitsdatenblatt (SDB) oder Safety Data Sheet (SDS) dient der Übermittlung sicherheitsbezogener Informationen zu chemischen Substanzen und Gemischen über die gesamte Lieferkette bis zum Endanwender. Der Lieferant eines Stoffes oder eines Gemisches stellt dem Abnehmer desselben ein entsprechendes SDB zur Verfügung, in dem notwendige Daten und Empfehlungen zum Umgang, zur Lagerung und zum Transport der Chemikalien enthalten sind. So soll der Abnehmer befähigt werden, die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz von Gesundheit und Umwelt sowie zur Arbeitssicherheit zu treffen. Sicherheitsdatenblätter sind daher ein wesentlicher Bestandteil des EHS-Managements (Environment, Health & Safety) und machen die Anwendung einer Sicherheitsdatenblatt-Software unerlässlich.

Seit 2007 legt die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH-Verordnung) die Vorgaben zu Sicherheitsdatenblättern einheitlich für alle EU-Mitgliedsstaaten fest. Die Artikel 31 ff. beschreiben die gesetzlichen Vorschriften zur Erstellung, Weitergabe und Aufbewahrung von Sicherheitsdatenblättern in der EU. Außerdem regeln sie Informationspflichten gegenüber Lieferanten und den nachgeschalteten Anwendern. Der Anhang II der REACH-Verordnung enthält zudem detaillierte Regelungen zum Aufbau und zum Inhalt eines Sicherheitsdatenblattes. In Deutschland gelten zusätzliche Anforderungen an ein SDB, die in “Technischen Regeln für Gefahrstoffe 220” (TRGS 220) aufgeführt werden.

Für welche Stoffe und Gemische muss ein SDB erstellt werden?

Verschiedene Gesetzestexte bestimmen, welche Chemikalien bzw. Produkte ein Sicherheitsdatenblatt erfordern und somit die Verwendung einer Sicherheitsdatenblatt-Software sinnvoll machen. Dabei ist nicht nur der Stoff an sich von Bedeutung, sondern auch die Konzentration, in der er in einem Gemisch vorliegt. Das weltweit einheitliche System zur Einstufung von Chemikalien wird als GHS (Globally Harmonized System of Classification, Labelling and Packaging of Chemicals) bezeichnet. Auf dessen Basis wurde die Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (CLP-Verordnung) entwickelt. Die Einstufung von Stoffen und Gemischen nach dieser Verordnung ist in der EU obligatorisch.

Ist mindestens eine Chemikalie laut CLP-Verordnung als Gefahrstoff eingestuft und in einem Gemisch mit einer Konzentration von über 1% enthalten (bei gasförmigen Gemischen 0,2 Vol%), muss ein entsprechendes SDB angefertigt und mitgeliefert werden. Gleiches gilt für ein Produkt, das nach REACH sogenannte PBT- (persistent, bio accumulative and toxic), vPvB-Stoffe (very persistent, very bio accumulative) oder andere Kandidatenstoffe in einer Konzentration über 0,1% enthält. PBT-Stoffe sind persistent (verbleiben lange in der Umwelt), bioakkumulierbar (reichern sich in Lebewesen an) und toxisch (haben ein hohes Giftpotential). vPvB-Substanzen sind sehr persistent und sehr bioakkumulierbar.

Stoffmengen müssen exakt deklariert und im SDB angegeben werden

Anforderungen an eine Software für die Sicherheitsdatenblatt-Verwaltung

Die Anforderungen aus internationalen und nationalen Verordnungen sind vielfältig, komplex und streng. Eine Sicherheitsdatenblatt-Software muss diesen Anforderungen gerecht werden und sie in leicht nachzuvollziehenden Arbeitsschritten umsetzbar machen. Dabei geht es nicht nur um die Sicherheitsdatenblatt-Verwaltung, sondern auch um die Verteilung und Aufbewahrung derselben. Das SDB muss unaufgefordert, kostenlos, in der Sprache des Empfängers, elektronisch oder auf Papier und spätestens am Tag der Lieferung mitgeliefert werden. Für die Software zur Sicherheitsdatenblatt-Verwaltung bedeutet das: Die SDBs müssen schnell, unkompliziert und in allen erforderlichen Sprachen erstellt werden können.

Aktualisierungen und Dokumentation einfach umsetzen

Nachhaltiges Gefahrstoffmanagement endet nicht mit der Erstellung eines Sicherheitsdatenblattes. Wenn Verordnungen wie REACH oder CLP aktualisiert werden oder die Zusammensetzung eines Produkts geändert wird, ist eine Überprüfung und meist auch Aktualisierung der entsprechenden Sicherheitsdatenblätter notwendig. Beispiele für erforderliche Aktualisierungen sind die Registrierung neuer Gefahrstoffe, neue Informationen zur Risikominderung oder zu Gefährdungen, neue Zulassungen, Beschränkungen oder Verbote von Gefahrstoffen sowie interne Änderungen von Produktzusammensetzungen oder Unternehmensdaten. Änderungen müssen durch Kennzeichnung stets nachvollziehbar sein. Während einige Änderungen erst mit der nächsten Produktauslieferung ein neues Safety Data Sheet erforderlich machen, sind andere unverzüglich und sogar rückwirkend für alle Empfänger der Produkte in den letzten 12 Monaten umzusetzen. Eine Sicherheitsdatenblatt-Software muss solche Aktualisierungen auf eine einfache Art und Weise möglich machen und eine schnelle und effiziente Auslieferung der aktualisierten SDBs ermöglichen.

Erstellung von Sicherheitsdatenblättern mit ExESS® von LISAM Systems

Die Sicherheitsdatenblatt-Verwaltung ist die Schnittstelle zwischen dem Fachpersonal des Lieferanten und dem berufsmäßigen Verwender der Chemikalien bzw. der Produkte. Die Sicherheitsdatenblatt-Software ExESS® von LISAM Systems bietet EHS-Managern ein spezialisiertes und umfassendes Tool, um Sicherheitsdatenblätter zu erstellen, zu verwalten und entlang der Lieferkette zu verteilen. Umfangreiche Funktionen sowie das Bereitstellen der wichtigen Regelwerke und Standardphrasen für die weltweite Benutzung machen ExESS® zu einem verlässlichen täglichen Begleiter. Durch die benutzerfreundliche Oberfläche und die intuitive Bedienung wird die Erstellung und Verteilung von Safety Data Sheets auf globaler Ebene effizient gestaltet. Dabei ist das Programm Modul-basiert, äußerst flexibel und kann sehr detailliert an die Anforderungen Ihres Unternehmens angepasst werden.

Lösungen und Stoffe, die Auswirkungen auf Sicherheit, Gesundheit und Umwelt gibt es vor allem im Bereich Chemie

Umfassende Funktionen: Die ExESS® Sicherheitsdatenblatt-Software als starkes Werkzeug

Vollständigkeit in der Produktsicherheit erfordert umfassende Lösungen hinsichtlich Safety Data Sheets und Betriebsanweisungen. Um bestehende Sicherheitsstandards einzuhalten, spezifische gesetzliche Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig nachhaltig zu wirtschaften, braucht es ein detailliertes und effizient funktionierendes System. Decken Sie mit dem folgenden Funktionen-Paket der Sicherheitsdatenblatt-Software ExESS® alle Arbeitsschritte von der Einstufung der Gefahrstoffe bis zur Verteilung von Sicherheitsdatenblättern ab:

  • GHS-Einstufungsrechner inklusive aller Grenzwerte und Chemikalienmanagement für UN, EU, USA, Kanada, Mexiko, Brasilien, Japan, China, Südkorea, Australien, Taiwan, Thailand und Singapur
  • Umfassende internationale Regelwerke (GHS, REACH, CLP, OSHA, ANSI, GHS für UN, US, Japan, Südkorea, USA und Kanada) sowie länderspezifische Einstufungen
  • Mehr als 20.000 vorgefertigte Lisam Phrasen und Textausschnitte nach Industriestandards zur Einbindung in die 16 Absätze des SDBs, inklusive Übersetzungen in 50 Sprachen und der Möglichkeit zur Einbindung externer Phrasenkataloge (z.B. EuPhraC)
  • Datenbank mit zahlreichen mehrsprachigen REACH, GHS, ASNI, JIS-konformen Vorlagen für SDB-Dokumente, Etiketten und Sicherheitsanweisungen (für UN, EU, Japan, Taiwan, Südkorea, Brasilien, China, USA, Mexiko, Kanada, Singapur, Thailand, Australien und Malaysia) inkl. über 500 Piktogramme
  • Flexible Datenverwaltung, Vererbung von Produktdaten sowie einfacher Import und Export von Daten
  • Komplette Protokollierung von Änderungen bis auf Feldebene sowie automatisierte Versionierung mit Änderungsmanagement
  • Dokumentenverteilung mit elektronischer Aufzeichnung aller Aktivitäten

Arbeiten am System können online, offline oder in der Cloud vorgenommen werden. Die Ausgabe der Datenblätter aus der Sicherheitsdatenblatt-Software erfolgt elektronisch in diversen Dateiformaten oder als Ausdruck.

Lisam steht für jahrelange Expertise und umfassenden Service

Seit 1999 entwickeln wir Lösungen für global oder regional agierende Unternehmen, die EHS-relevante Produkte oder Dienstleistungen anbieten. Mittlerweile besitzen wir 18 Standorte in Europa, Asien, Australien sowie Süd- und Nordamerika und sind für unsere mehr als 1.200 Kunden jederzeit vor Ort erreichbar.

Auf Anfrage erhalten Sie eine kostenlose Demo-Version, mittels derer Sie herausfinden können, wie die EHS-Management-Software ExESS® Sie in der Erstellung und Verwaltung Ihrer Sicherheitsdatenblätter unterstützen kann. Nach der Kaufentscheidung nehmen unsere Mitarbeiter gerne die Implementierung der Software bzw. die Anbindung an Ihr IT-Umfeld für Sie vor.

Vertrauen Sie auf unsere fachkundige Beratung. Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0)30 555 74 79 70 oder über unser Kontaktformular und wir senden Ihnen gern detaillierte Informationen zu ExESS®.

Contact Us